Coordinator in International Project Evaluation and Financial Audit (IPEFA)

Entwicklungszusammenarbeit – Humanitäre Hilfe

  • Monitoring & Evaluation (M&E) in der Entwicklungs-zusammenarbeit (EZ) und Humanitären Hilfe (HH)
  • Projektmanagement in der EZ und HH
  • Methoden, Kommunikationswerkzeuge & Präsentation

Praktikum in Unternehmen und Institutionen (12 Wochen).

Dates:

  1. Januar 2019 bis 31. Juli

Dauer: 7 Monate inkl. 12 Wochen Praktikum
Das Programm wird in Englisch und Deutsch durchgeführt.
Weiterbildung startet 3 mal im Jahr.
Geplante Teilnehmerzahl: 24
Seminarstunden: 720

Zielgruppe

Hochschulabsolventen aus den Sozial-, Wirtschafts-, Natur-, Geistes-, Ingenieurs-,  oder Rechtswissenschaften sowie der Geografie oder mit vergleichbaren Abschlüssen sind herzlich eingeladen sich zu bewerben. Darüber hinaus auch Menschen mit Arbeitserfahrung in Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und dem gemeinnützigen Sektor die Interesse am Erlernen von Projektevaluierung und financial Audit haben. Bitte berücksichtigen Sie, dass im Arbeitsfeld hohe Mobilität, Flexibilität und der Fähigkeit unter Stress zu arbeiten vorausgesetzt wird. Auch geeignet für Geflüchtete und Migranten mit Hochschulabschluss. Sprachvoraussetzungen: Deutsch B1, Englisch B1 (mit dem Ziel B2 oder C1 zu erreichen).

Berufsfelder:

Organisationen und Institutionen der Internationalen Zusammenarbeit, Entwicklungs-zusammenarbeit und Humanitären Hilfe die nicht nur nach Menschen mit Kompetenzen im entsprechenden Projektfokus (z.B. Wirtschaft, Forst- und Landwirtschaft, Gender, Recht, ect.) suchen, sondern darüber hinaus nach gefestigten Kenntnisse in den Bereichen Projektmanagement und Finanzierung.

Die erforderten Methoden von Monitoring & Evaluation (M&E), Buchhaltung, Fundraising, Finanzberichterstattung, Audit und Projektmanagement ist Gegenstand des Kurses „Koordinator in Internationaler Projektevaluierung und Finanzaudit“.

Der Fokus des Programmes liegt auf der Vorbereitung der Teilnehmenden für komplexe und herausfordernde Arbeit in globalen Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe, Unternehmen im Sektor der Public-Private-Partnerships und international agierenden NGOs.

Ausbildungsziel

In den theoretischen und praktischen Seminaren werden die Teilnehmenden lernen Konzepte und Methoden von  Monitoring & Evaluation und Audit von Projekten im Feld der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und Humanitären Hilfe (HH) anzuwenden.

Am Ende der Fortbildung haben die Absolvent*innen ein fundiertes Fachwissen in diesen Bereichen und sind dazu qualifiziert Evaluierungen sowie Audits gemäß den Rahmenanforderungen der Geldgeber durchzuführen

Ausbildungsprogramm

Die Fortbildungsdauer beläuft sich auf insgesamt 7 Monate.

Teile des Programmes werden in Zusammenarbeit mit Dozierenden der Universität Kassel und vom DITSL (Deutsches Institut für tropische und subtropische Landwirtschaft) durchgeführt. Die Trainingsinhalte werden zum großen Teil in Gruppenarbeit behandelt. Ein Teil des Kurses wird zusammen mit den Teilnehmenden „Internationales Projektmanagement“ durchgeführt.

Referenten von international operierenden Institutionen und Unternehmen liefern den direkten Kontakt zu den zukünftigen Arbeitsfeldern. Des Weiteren begleiten intensive Bewerbungs- und Assessment-Center Trainings den Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Lehrgangsinhalt

     I.        Evaluation (M&E) in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und Humanitären Hilfe (HH)
- Geschichte und Überblick der Evaluierungsansätze
- Theorie und Methodologie von Wirkungsevaluationen (DAC Kriterien)
- Sozialer Kontext bei Evaluationen und die Rolle der Evaluierenden
- Planung und Durchführung von Evaluierungen
- Informationsbeschaffung, -organisierung und -nutzung
- Qualitative und quantitative Datensammlungsmethoden von Evaluationen (Statistische Konzept- und Forschungsmethodologien)
- Qualitative und quantitative Evaluationsverfahren (Datenanalyse und Interpretation)
- Entwicklung von Indikatoren und Funktionen
- Schreiben von TORs und Evaluationsberichten
- Praktische Aufgaben / Workshop: M&E

   II.        Buchhaltung, Fundraising, Finanzberichterstattung und Audit in EZ und HH
- Budgetierung, Kalkulation, Dokumentation und Buchhaltung
- Finanzberichtserstattung – (BMZ, AA, ECHO und Europe Aid)
- Vergabeverfahren: Ausschreibungsangebot, Zoll, Regeln und Bestimmungen
- Rechenschaftspflicht, Transparenz und Korruption
- Internationale Funds & Fundraising
- Strategische und operative Planung von Fundraising
- Auditziele, Umfang, Methodologie und Ansatz
- Bereiche für Auditprüfungen und Berichterstattung
- Verwaltungssoftware / Excel und MS-Projekt Training
- Praktische Aufgaben / Workshop: Buchhaltung, Verwaltung und Audit

  III.        Projektmanagement in der EZ und HH
- Projektzyklusmanagement und Agiles Projektmanagement (Scrum)
- Managementinstrumente der EZ (Logframe, Ergebnisorientiertes Management)
- Participatory rural appraisal und Gender Mainstreaming
- Katastrophenrisikomanagement und Klimawandelanpassung & Abschwächung
- Antragsstellung (BMZ, AA, ECHO und EuropeAid)

 IV.        Methoden, Kommunikationsmittel
-
Effektives Führen und Management von Teams
- Evaluationswerkzeuge und Techniken (Interview, Fokusgruppendiskussion, Moderation, objektives Diagramm, Problem- und Entscheidungsbaum, Kontextindikatoren, SWOT Analyse, Umfragen, Kosteneffektivität und Effizienz Analyse)

  V.        Praktikum in Institutionen, Organisationen oder Unternehmen (12 Wochen).
Das Pflichtpraktikum ist auch in nicht-EU-Ländern möglich: Asien, Nord- und Südamerika, Afrika, Australien, Europa und Antarktis.

 VI.        Abschlusswoche und Prüfung in Witzenhausen

Schriftliche Abschlussprüfung und abschließende mündliche Präsentation vor dem Prüfungsauschuss


Änderungen des Veranstaltungsprogramms aufgrund der curricularen Weiterentwicklung und der Terminplanung der Dozierenden behalten wir uns vor.

Ausbildungsphasen

A: Seminare / Workshops / Gruppenarbeiten / Exkursionen (17 Wochen)
B: Praktikum in Institutionen und Unternehmen (12 Wochen)
C: Abschlussworkshop / Prüfung (1 Woche)

Prüfungen

Test zu einzelnen Teilen.

Am Ende des Programmes erfolgt eine Prüfung vor einer Prüfungskommission, bestehend aus Vertretern fachbezogener Unternehmen und Institutionen.

  1. Vorlage der Projektarbeit
  2. Kolloquium / Fachgespräch zu den Inhalten
Kosten

Programmgebühr: 5.254,56 € Ratenzahlung: 7 Raten zu 750,65 € möglich

Förderung durch Bildungsgutschein:

Die Ausbildungsmaßnahme kann durch die Agentur für Arbeit (ALG I) und das Jobcenter (ALG II) durch Bildungsgutschein bei Vorliegen der individuellen Voraussetzung gefördert werden.

Bewerbung für das Programm:

Bitte senden Sie uns ein kurzes Motivationsschreiben (auch gern als Mail) sowie Ihren Lebenslauf mit Foto an: info@gne-witzenhausen.de

 

Keine Bewerbungsfrist!

Nächste Info Veranstaltung

Freitag, 23. November 2018 in Witzenhausen

Bitte melden Sie sich zur Infoveranstaltung unter der E-Mail an: info@gne-witzenhausen.de

Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gern auch telefonisch zur Verfügung.

 

 

No Application Deadline!

IPEFA in Kürze

Nächste Programmzeiträume:

02. Januar 2019
bis 31. Juli 2019

Förderung durch Bildungsgutschein

Die Ausbildungsmaßnahme kann durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter durch Bildungsgutschein bei Vorlage der individuellen Voraussetzung gefördert werden.

Maßnahmenummer:
435/274/18

Kursgebühr: 5.254,56 €
Ratenzahlung: 7 Raten zu 750,65 €

Bewerbung & Anmeldung

per Mail (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Lichtbild - keine Zeugnisse) an:
info@gne-witzenhausen.de

Anmeldeschluss:

Durchgehend

Nächste Infoveranstaltung

Freitag 23. November 2018, 11:30 Uhr

 

 epo_logo_feb_2009_03

Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung mbH 
Steinstraße 19 (Standort Universität) 
D-37213 Witzenhausen

Fon: +49(0) 5542-502 917-0
Fax: +49(0) 5542-502-917-5
Mail: info@gne-witzenhausen.de