Unser Service

Die Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung mbH – GNE – ist ein Bildungsinstitut mit Sitz in Witzenhausen. Die starke ökologische und „nachhaltige“ Ausrichtung, die sich auch im Namen der GNE wiederfindet, ist Programm, ebenso wie die Ausrichtung unserer Tätigkeit sowohl auf den nationalen als auch auf den internationalen Bereich (Internationale Entwicklungszusammenarbeit). Die GNE hat gemeinnützige Zwecke zum Inhalt und ist als gemeinnütziges Institut anerkannt.

KOMPETENZSCHWERPUNKTE DER GNE

Weiterbildungs- und Traineeprogramme von Fach- und Führungskräften

Unsere Kompetenzschwerpunkte in den Weiterbildungs- und Traineeprogrammen liegen in den Bereichen: Agrarwirtschaft/Organic Agriculture/ Lebensmittel / Erneuerbare Energien / Angepasste Technologie und Ressourcenschutz / Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe / Projektmanagement / Interkulturelle Kommunikation /  Projektförderung und Unterstützung von Forschungsvorhaben

Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen

Arbeitsmarktorientierte Vorbereitung und Qualifikation von benachteiligten jungen Menschen zur Aufnahme eines Ausbildungs- bzw. Arbeitsverhältnisses oder die Vermittlung in passende weiterführende Angebote der beruflichen Integration. Erwerb des Hauptschulabschlusses.

Sektorspezifische und didaktische Fachkenntnisse

Die Seminare der GNE und deren Referenten zeichnen sich durch eine klare Zielgruppenorientierung aus. Theorie, Branchenkenntnisse und Beispiele aus der Beratung werden zu fassbaren Seminarinhalten kombiniert. Dadurch entsteht ein Wissenstransfer, der die Basis für die Umsetzung des Erlernten in die berufliche Praxis darstellt. Die eingesetzten Berater garantieren durch ihre fachliche und didaktische Kompetenz diesen Wissenstransfer.

Kooperationen

Es gibt eine enge Kooperation mit der Universität Kassel, Standort Witzenhausen, insbesondere mit dem Fachbereich „Ökologische Agrarwissenschaft“. Im internationalen Bereich werden gemeinsame Projekte mit dem Deutschen Institut für Tropische und Subtropische Landwirtschaft durchgeführt.

Diese Zusammenarbeit bezieht sich vorwiegend auf zwei Bereiche:

  1. Förderung und Unterstützung in Lehre und Forschung sowie von Projekten
  2. Gemeinsame Ausbildungsprogramme von Fach- und Führungskräften in der Internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit (Entwicklungszusammenarbeit)

Für die Europäische Kommission (EuropeAid) führt die GNE zwei Projekte durch.
Zum einen das  „Capacity Building in improved Agricultural Extension Service and Infrastructure in DPRK„-Programm. Hierbei handelt sich um ein 5-jähriges Ernährungssicherungsprogramm (Food Security) in der DPRK (Korea).

Zum anderen ein 2-jähriges Bildungsprogramm „Capacity Building with Organic Field Schools for Improved Smallholder Farming“ in Swasiland.

 

Fragen und Antworten

Wohnen in Witzenhausen

Leben und Studieren in Witzenhausen

Repower Map